Wichtige Information zur CADISON R8.6.0 und 8.6.3 Installation

  1. Rohrleitungsfarben

    Seit  CADISON  R8.5  werden  die  Farben,  die  Linienbreiten  sowie  die  Linientypen  der Rohrleitungskomponenten  nicht  mehr  von  der  Rohrleitung  selbst,  sondern  vom  Medium übernommen. In der Standardeinstellung ist die Farbe der Medien Weiß.Wichtiger Hinweis:

    bei einem Update von einer Version älter als R8.5:

  2. Bitte  stellen  Sie  vor  der  Systeminitialisierung  bzw.  vor  dem  Aktualisieren  der Projektdatenbanken  sicher,  dass  Sie  die  bisher  verwendeten  Farben,  Linienbreiten  und Linientypen  auf  die  entsprechenden  Medien  übertragen,  andernfalls  gehen  diese Informationen verloren. Dies kann auch bereits vor dem Update auf CADISON R8.6 durchgeführt werden.Bitte  setzen  Sie  sich  rechtzeitig  VOR  einem  Update  auf  R8.6  mit  der  CADISON  Hotline  in Verbindung,  wenn  Sie  die  bisherige  Vererbung  der  Informationen  von  den  Rohrleitungen beibehalten wollen.
  3. Autodesk DWG TrueView 2008 / 2009

    Die  Autodesk-Anwendung  DWG  TrueView  2008  /  2009  kann  unter  Umständen  abstürzen, wenn  mit  dieser  Anwendung  DWG-Dateien  geöffnet  werden,  welche  bestimmte  CADISON 3D-Elemente enthalten.Wird  im  CADISON  Project-Engineer  oder  im  CADISON  Project-Navigator  die  integrierte DWG-Vorschau verwendet, und stürzt der dabei verwendete TrueView 2008 / 2009 ab, kann dies zum  Absturz des entsprechenden Moduls führen.Zur  Lösung  des  Problems  können  die  folgenden  Dateien  aus  einer  versionsgleichen AutoCAD Installation in das DWG TrueView Programmverzeichnis kopiert werden:

    acgex17.dll
    ASMBLND120A.dll
    ASMBOOL120A.dll
    ASMCOVR120A.dll
    ASMCSTR120A.dll
    ASMEULR120A.dll
    ASMOFST120A.dll
    ASMSKIN120A.dll

  4. Fehlerhafte 3D-Grafikdarstellung in AutoCAD 2009

    Auf Grund eines Fehlers in AutoCAD / Architecture /Mechanical /Mechanical Desktop 2009 kann  es  dort  zu  Fehlern  bei  der  3D-Darstellung  von  CADISON  3D-Elementen  kommen. Davon betroffen sind die parametrischen Grafiken, welche aus MATPIPE über den Selektor eingefügt  werden  (Grafiktyp  „Variant“).  Sobald  in  oben  genannten  AutoCAD  Versionen  ein anderer  visueller  Stil  als  „2D-Drahtkörper“  eingestellt  ist,  und  bei  dem  gewählten  visuellen Stil  der  Kantenmodus  auf  „Kanten  mit  Facetten“  eingestellt  ist,  werden  die  Kanten  unter Umständen  an  einer  falschen  Position  angezeigt.  Dieser  Fehler  tritt  sowohl  bei  der Bildschirmanzeige als auch beim Drucken auf.Dabei  ist  die  Position  des  Objektes  in  der  Zeichnung  ausschlaggebend.  Wenn  ein  Objekt nahe  dem  Ursprung  liegt,  tritt  dieser  Darstellungsfehler  auf.  Je  weiter  das  Objekt  vom Ursprung weggeschoben wird, desto seltener tritt der Darstellungsfehler auf.Sobald der Kantenmodus umgestellt wird auf „Isolinien“ oder „Keine“  wird die Grafik in den oben genannten AutoCAD Versionen korrekt angezeigt.

  5. Aushalsung an Bogen und Reduzierung im ACIS-Konverter

    Ab  CADISON  R8.5  ist  es  im  3D-Designer  möglich,  Aushalsungen  an  Bögen  und Reduzierungen zu platzieren. Dabei wird die Schnittkante korrekt berechnet und angezeigt.

    Jedoch unterstützt zurzeit der ACIS-Konverter diese Aushalsungen nicht, so dass dort eine falsche Grafik berechnet wird.

  6. Updateinstallation in Serverumgebungen

    Durch  die  geänderten  Installationskomponenten  kann  es  bei  Updateinstallationen  von Versionen älter als R8.5 in Serverumgebungen vorkommen, dass das Objektmodell ISOGEN nicht aktiviert wird.Aus diesem Grunde raten wir dringend, vor der Systeminitialisierung und der Aktualisierung der  Projektdatenbanken  im  CADISON  Config  Manager  zu  prüfen,  ob  alle  benötigten Objektmodelle aktiviert sind.

  7. Defekte Zeichnungen in CADISON R8.6

    In  bestimmten  Fällen  kann  es  vorkommen,  dass  beim  ersten  Öffnen  von  Zeichnungen  aus älteren AutoCAD Versionen (2006 und früher) im CADISON P&ID-Designer, CADISON 3D-Designer und im CADISON Electric-Designer die AutoCAD Warnung ausgegeben wird, dass die Zeichnung wiederhergestellt werden muss.In  dieser  Situation  öffnen  Sie  bitte  eine  andere  Zeichnung  und  führen  den  Befehl „Datei/Dienstprogramme/Wiederherstellen“  auf  die  defekte  Zeichnung  aus.  Nach  dem Speichern dieser Zeichnung in der aktuellen AutoCAD Version tritt das Problem nicht mehr auf.

    Wichtiger Hinweis:

    Das Öffnen und Wiederherstellen der Datei im nativen AutoCAD führt im genannten Fall zu Datenverlust, die Wiederherstellung muss zwingend in CADISON erfolgen.

  8. Updateinstallation von Engineer2Web

    In  dieser  Version  steht  keine  Updateinstallation  von  Engineer2Web  von  R8.5  auf  R8.6  zur Verfügung.  Um  eine  Engineer2Web  Installation  aus  R8.5  zu  aktualisieren,  muss  die  alte Version  deinstalliert  und  die  neue  Version  R8.6  neu  installiert  werden.  Bitte  beachten  Sie, dass  hierdurch  unter  Umständen  manuell  durchgeführte  Einstellungen  verloren  gehen können.

Comments are closed.