Wichtige Information zur CADISON R13.0.0 Installation

  1. Update von älteren Versionen / Unterstützte BetriebssystemeDiese Version unterstützt ein Update ab CADISON R9, serverseitig nur mit Windows Server 2008.
  2. Leeren der Logfiles vor dem UpdateBeim Update einer älteren CADISON Version kann es vorkommen, dass sich die Logfiles der Datenbanken nicht mit dem Befehl „Emptylogfiles“ leeren lassen. In diesem Fall ist der Befehl „DBTool –trans –info –activedb <DBName>“ in der Kommandozeile des Servers auszuführen.
  3. Migration der Datenbanken auf einen anderen ServerWenn Sie eine Migration Ihrer Daten auf einen anderen Server vornehmen wollen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie den Database Migrator Version 1.0.2 (oder neuer) verwenden.

    Dieser kann im Downloadbereich der ITandFactory Webseite im Bereich Tools heruntergeladen werden.

  4. Grafische Informationen von RohrleitungskomponentenIn CADISON R10 wurde eine Änderung hinsichtlich der Vererbung von grafischen Informationen vom Medium durchgeführt (Details hierzu siehe Releasenotes R10). Bei Updateinstallationen der Versionen R8.5-R9.2 führt diese Änderung dazu, dass zuvor am Medium eingestellte Farben zunächst auf eine Standardfarbe zurückgesetzt werden. Um dies zu vermeiden, wird einmalig ein spezielles Objektmodell als Ergänzungsobjektmodell in die Datenbanken eingelesen.

    Das Modell sowie eine detaillierte Anleitung finden Sie in unserem Downloadbereich im Abschnitt Tools unter dem Namen R11_R12_R13_PLIN_Default.zip.

    Hinweis: Die ursprünglich definierten Farben werden auch dann wiederhergestellt, wenn das Objektmodell nachträglich eingelesen wird.

  5. Rohranschlusspunkte in RohrleitungshalternBitte stellen Sie vor der Systeminitialisierung sicher, dass bei den in Ihrer Umgebung eingesetzten Rohrleitungshaltern keine Rohranschlusspunkte verwendet werden. Weitere Details hierzu finden Sie unter

    http://www.itandfactory.de/NL/NL_2011_06_Technical_DE.html

    In den Releasenotes R12 finden Sie im Bereich Administration eine Möglichkeit, die Daten in bestehenden Projekten zu korrigieren

    (http://www.cadison.de/Customers_Care/Updates.aspx).

  6. Anpassung der ISOGEN IsometriestileBedingt durch eine Änderung in der neuen ISOGEN Version wurde in der Datei „Options.pl“ im Isometriestil „Standard-german“ der Option-Switch 41 „Dimension Control“ von „Inch Pipeline Bores/ mm. Linear Dimensions (Mixed)“ auf „mm. Pipeline Bores/ mm. Linear Dimensions (Metric)“ geändert.

    Diese Änderung ist möglicherweise auch in Ihren angepassten Isometrie-Stilen erforderlich. Mit der bisherigen Einstellung werden in CADISON ab R10 DN Abmessungen in Zoll Abmessungen umgerechnet.

  7. ISOGEN Option Editor startet nichtDer ISOGEN Option Editor lässt sich auf manchen Betriebssystem nicht starten. Abhilfe bringt in diesem Fall folgende Vorgehensweise:

    In den Eigenschaften der Verknüpfung des Option Editor im Abschnitt „Kompatibilität“ die Einstellung „Kompatibel mit Windows XP SP3“ vornehmen.

  8. „Schablone bearbeiten“ im PID-Designer for VisioDie Funktion „Schablone bearbeiten“ kann unter Umständen sporadisch einen Absturz des PID-Designers verursachen.

    Aus diesem Grund wird empfohlen, vor dem Start dieser Funktion die Zeichnung zu speichern.

  9. Unbeaufsichtigte InstallationVor dem Ausführen einer CADISON Installation im unbeaufsichtigten Modus muss die Microsoft Datenbank Engine in der zur verwendeten Architektur passenden Version installiert wrrden (32 oder 64 Bit, zu finden auf der DVD im Verzeichnis Tools\ThirdParty\Microsoft\AccessDatabaseEngine).
  10. XP Setup und UnicodeDer Windows Installer in Windows XP unterstützt kein Unicode;  Es kann daher vorkommen, dass in Dialogen bei der Deinstallation Schriftarten nicht korrekt dargestellt werden.
  11. Imperiale Zeichnungen in AutoCAD ArchitectureFür die Erstellung von Zeichnungen mit imperialen Einheiten (Zoll) mit AutoCAD Architecture dürfen die mit CADISON ausgelieferten Zeichnungsvorlagen nicht verwendet werden. Hierzu sollten neue Vorlagen  auf Basis der CADISON  Templates  erstellt werden,  in denen  die Zeichnungseinheiten mittels Befehl „UNITS“ auf Zoll eingestellt werden.

    Sollen mit AutoCAD Architecture imperiale Zeichnungen bearbeitet werden, die mit AutoCAD erstellt wurden, dann ist die  einmalige  Umstellung  der  Zeichnungseinheiten mit dem Befehl  „UNITS“ erforderlich.

  12. Importieren von Excel XML-DateienWenn mit den Funktionen „Export als Excel XLM“ und „Import Excel XLM“ Daten einer CADISON Tabelle nach Excel exportiert, dort verändert und anschließend wieder importiert wird, muss in Excel darauf geachtet werden, dass dort keine Zellen geleert werden.

    Anstatt die Zellen per „Löschen“-Taste zu löschen, muss dort ein Hochkomma (‚) eingegeben werden. Wird das nicht berücksichtigt, verschieben sich die nachfolgenden zu importierenden Zellen. Somit werden die Werte in falschen Eigenschaften gespeichert.

Comments are closed.